Erdboden ist nicht gleich Erdboden

Der Erdboden ist die Haut unseres Planeten und die Lebensgrundlage für alle unsere Lebewesen.
Er ist die äußerste Schicht der Erdkruste und an manchen Stellen nur ein paar Zentimeter dick.

Der Erdboden besteht aus lebendigen und toten Teilen.
Die Erdkruste bildet den nicht lebendigen Teil und setzt sich aus Gestein, Sand, Ton, Mineralien, Luft und Wasser zusammen. Der lebendige Teil ist dank der Tiere, Pflanzen, Bakterien und Pilze, die sich in ihm befinden, fruchtbar und nahrhaft.

Schon mit bloßem Auge lässt sich erkennen, das Erdboden nicht gleich Erdboden ist:
Er kann von tief schwarz hin zu orange oder purpurrot gefärbt sein.
Gelber und roter Erdboden enthält viel Eisenoxid, was zur Färbung beiträgt.
Schwarzer Boden ist meist aus erkalteter Lava entstanden, man findet ihn zum Beispiel am Strand der kanarischen Inseln.